Richard Gasquet und Sergi Bruguera beenden Zusammenarbeit

Ende nach vier Jahren

Von Jens Huiber
Mittwoch, 08.11.2017 | 08:08 Uhr
Sergi Bruguera ist für neue Aufgaben offen
© getty

Richard Gasquet möchte neue Wege gehen: Nach vier Jahren beendet der Franzose seine Kooperation mit Coach Sergi Bruguera und wird in Zukunft von Thierry Champion betreut werden.

In Wien war Sergi Bruguera noch extrem entspannt durch die Stadthalle gewandert, hatte sich auch über den Erfolg seines Schützlings Richard Gasquet über Lokalmatador Dominic Thiem freuen können. Nach vier Jahren beenden der Franzose und sein spanischer Coach nun aber ihre Zusammenarbeit - einvernehmlich. Ab dem kommenden Jahr wird Thierry Champion in der Box von Gasquet Platz nehmen.

Der 31-Jährige wird die Spielzeit 2017 gemäß seines Alters abschließen - wohl nicht zufriedenstellend für einen Mann, der schon in den Top Ten gestanden hat. Gasquets größter Erfolg in den letzten Monaten war der Finaleinzug von Montpellier, wo er Alexander Zverev unterlegen war. Wie auch im Sommer in Montréal, als die deutsche Nummer eins einen Matchball des Franzosen auf epische Art und Weise abwehren konnte.

Insgesamt hat Richard Gasquet bis dato 14 Titel auf der ATP-Tour gewonnen, die beiden letzten im vergangenen Jahr in Antwerpen und Montpellier. Möglicherweise steht in ein paar Tagen noch ein Highlight an: Im Davis-Cup-Finale gegen Belgien. Die innerfranzösische Konkurrenz ist allerdings groß - mit dem wiedererstarkten Jo-Wilfried Tsonga und Wien-Sieger Lucas Pouille.

Richard Gasquet im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung