Denis Shapovalov verliert Auftakt bei de ATP NextGen Finals in Mailand

Küken Shapovalov verpatzt Auftakt

Von Maximilian Kisanyik
Dienstag, 07.11.2017 | 19:31 Uhr
Denis Shapovalov verliert sein Auftaktmatch bei den ATP NextGen Finals
© getty

Der 18-jährige Kanadier Denis Shapovalov musste bei den ATP NextGen Finals In Mailand eine Auftaktniederlage in der Gruppe A hinnehmen. Shapovalov musste sich in vier Sätzen Hyeon Chung geschlagen geben.

In der zweiten Partie des Auftakttages der NextGen Finals in Mailand standen sich der Überflieger Denis Shapovalov und der Koreaner Hyeon Chung gegenüber.

Und der 18-jähriger Kanadier legte mit einem enormen Tempo los. Nach nur 16 Minuten schnappte sich Shapovalov den ersten Satz mit 4:1. Doch der Koreaner mit der markanten Sportbrille erhöhte das Tempo und gewann immer mehr an Selbstvertrauen. Es folgte der erste Tiebreak im Match beim Stand von 3:3. Ein bitterer Doppelfehler beim Stand von 5:5 kostete Shapovalov den zweiten Satz und Chung glich aus. Mit zunehmender Länge wurde die Qualität der Partie immer besser und beide Akteure gaben sich bei eigenem Service keine Blöße. Der folgerichtige Tiebreak ging erneut an den Koreaner der Partie mit 2:1 Sätze in seine Richtung drehte.

Shapovalov verlor nach dem dritten Satz völlig den Faden und gab das Spiel aus der Hand. Mit leichten Fehlern auf der eigentlich gewohnt sicheren Vorhand schenkte er Chung leichtfertig die Punkte und musste sich nach 99 Minuten mit 4:1, 3:4 (5), 3:4 (5) und 1:4 geschlagen geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung