"GOAT"-Debatte: Toni Nadal adelt Roger Federer

"Federer ist der beste Spieler der Geschichte"

Samstag, 21.10.2017 | 08:04 Uhr
Toni Nadal
© Jürgen Hasenkopf

Toni Nadal hat Roger Federer als das Maß aller Dinge im Tennis bezeichnet. Sein Neffe Rafael Nadal sei aber weiterhin in der Lage, den "GOAT"-Status des Schweizers anzufechten.

So schnell kann sich der Tonfall ändern. Es liegt gerade mal einen Monat zurück, dass Onkel Toni mit einer Kampfansage an Roger Federer für Aufsehen sorgte. "Rafael wird die 19 Majors erreichen", hatte der Erfolgscoach nach dem US-Open-Triumph seines Schützlings getönt.

Im Finale des ATP-Masters-1000-Turniers in Shanghai musste Team Nadal allerdings eine empfindliche Niederlage hinnehmen - es war bereits die vierte in dieser Saison gegen den Eidgenossen.

Loblieder auf den "Maestro"

Onkel Toni zeigte sich anschließend trotzdem als fairer Verlierer. "Roger ist auf einem fantastischen Level. Er spielt nun aggressiver als vor einigen Jahren, auf Hartplätzen ist es dadurch viel schwieriger gegen ihn zu gewinnen. Für mich ist er der beste Spieler", sagte der 56-Jährige im Interview mit dem spanischen Radiosender Cadena Ser.

Die Lobeshymnen waren damit aber längst noch nicht beendet: "Ich kenne nur wenige Sportler, die ihren Sport so dominiert haben wie Roger das Tennis. Federer ist für mich der beste Spieler der Geschichte."

Im Moment gebe es keinen Zweifel daran, dass Federer der "GOAT" sei. "Wenn er aber in einigen Jahren aufhört und Rafa weiter Majors gewinnt, müssen wir noch mal über die ,GOAT'-Frage sprechen", fügte Onkel Toni hinzu.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung