Zverev muss nur 12 Minuten ran

Mittwoch, 11.10.2017 | 10:34 Uhr
Alexander Zverev
© getty

Kurzarbeit für Alexander Zverev: Deutschlands Nummer eins profitierte in seinem ersten Auftritt in Shanghai von der Aufgabe seines Gegners.

Nur 12 Minuten musste Alexander Zverev in seinem Auftaktspiel in Runde zwei ran. Beim Stand von 4:0 für den deutschen Youngster gab sein Gegner Aljaz Bedene wegen Knieproblemen auf.

Im Achtelfinale wartet dafür ein Leckerbissen für Tennisfans: Hier trifft Zverev auf den Argentinier Juan Martin del Potro, der bereits gestern gegen Andrey Rublev gewonnen hatte. Es wird das erste Duell zwischen Zverev und del Potro werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung