Tennis

Zverev nimmt Kurs auf Premierentitel

Von SID/red
Mischa Zverev
© getty

Mischa Zverev kommt seinem ersten Turniersieg auf der ATP-Tour näher. Der 30-Jährige hat in Metz das Halbfinale erreicht und trifft im deutschen Duell auf Peter Gojowczyk. In St. Petersburg besiegt Jan-Lennard Struff den angeschlagenen Jo-Wilfried Tsonga.

Mischa Zverev (Hamburg), Peter Gojowczyk (München) und Jan-Lennard Struff (Warstein) haben bei den ATP-Turnieren in Metz sowie St. Petersburg die Halbfinals erreicht. Davis-Cup-Spieler Zverev (Hamburg) setzte sich bei der mit rund 540.000 Euro dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Metz in der Runde der letzten Acht gegen Kenny de Schepper (Frankreich) mit 7:5, 7:6 (7:4) durch und trifft nun auf Gojowczyk.

Der Münchner siegte gegen den ungesetzten Rumänen Marius Copil 6:2, 6:4. Struff setzte sich im mit rund einer Million Dollar dotierten Turnier in St. Petersburg überraschend mit 3:6, 6:3, 6:2 gegen den an Position zwei gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga durch und spielt nun gegen Damir Dzumhur (Bosnien-Herzegowina). Tsonga, der im zweiten Satz mit 3:1 führte, war ab Mitte des zweiten Durchgangs allerdings angeschlagen.

Zverevs Gegner de Schepper war erst nach dem Verzicht des topgesetzten Spaniers Pablo Carreno Busta als Lucky Loser ins Feld gerutscht. Das zuvor einzige Duell gegen de Schepper hatte Zverev in diesem Jahr in Montpellier verloren.

Zverev war in diesem Jahr bereits in Stuttgart und Genf ins Halbfinale eingezogen. In der Schweiz hatte er anschließend im Finale gegen Lokalmatador Stan Wawrinka verloren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung