Toni Nadal macht Kampfansage an Roger Federer

"Rafael wird die 19 Major-Titel erreichen"

Mittwoch, 13.09.2017 | 10:29 Uhr
Toni Nadal
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Mit seinem Triumph bei den US Open hat Rafael Nadal den Rückstand gegenüber Roger Federer auf 16:19 Grand-Slam-Titel verkürzt. Trainer Toni Nadal ist überzeugt, dass sein Neffe in diesem Duell zumindest mit dem Schweizer gleichziehen wird.

Große Töne von Onkel Toni! Der Erfolgscoach von Rafael Nadal hat die Diskussion um den Major-Rekord neu angeheizt. "Wir werden die 19 von Federer erreichen. Es ist schwierig, aber ich glaube daran", sagte der 56-Jährige gegenüber der spanischen Radiostation Cadena Cope. Allerdings fügte er hinzu, dass für den Eidgenossen ebenfalls noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein muss.

Nadal selber hatte sich in dieser Frage deutlich mehr zurückgehalten: "Drei Grand-Slam-Titel sind weiterhin ein großer Unterschied." Die Rekordmarke von Federer sei momentan kein Thema, dass ihn ernsthaft beschäftige.

Ob die Angriffslust seines Mentors in Zukunft nachlassen wird, bleibt indes abzuwarten. Fest steht, dass sich Onkel Toni ab der kommenden Saison mehr seiner Tennis-Akademie auf Mallorca sowie der Familie widmen will. Für den Langzeit-Coach waren die US Open das letzte Major an der Seite seines Neffen.

"Ich kann ihm nicht genug danken für das, was er für mich getan hat. Toni ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben", sagte der 31-jährige Spanier nach dem letzten gemeinsamen Triumph in New York.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung