Garbine Muguruza und Rafael Nadal gemeinsam an der Weltranglistenspitze

Historischer Moment für Spanien

Donnerstag, 07.09.2017 | 22:09 Uhr
Rafael Nadal, Garbine Muguruza
© Twitter
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Spanien ist das dritte Land, das gleichzeitig die Nummer eins im ATP- und WTA-Ranking stellt.

Mit Rafael Nadal und Garbine Muguruza werden am Montag zwei spanische Spieler die Weltranglisten im Einzel anführen. Für Spanien ist dies ein Novum. Muguruza ist nach Arantxa Sanchez Vicario die zweite spanische Nummer-eins-Spielerin. Bei den Herren schafften es neben Nadal sein derzeitiger Trainer Carlos Moya und Juan Carlos Ferrero an die Spitze der Weltrangliste.

Zwei Spieler aus dem gleichen Land als Nummer eins im ATP- und WTA-Rankings gab es zuletzt im Jahr 2003, als die US-Amerikaner Andre Agassi und Serena Williams die Weltranglistenführung innehatten. Nur drei Länder konnten bislang dieses Kunststück vollbringen. Während die USA einige gleichzeitige Nummer-eins-Kombinationen hatten, standen für Deutschland Boris Becker und Steffi Graf für insgesamt sieben Wochen parallel an der Weltranglistenspitze, das letzte Mal am 8. September 1991, als beide als Nummer eins abgelöst wurden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung