Stan Wawrinka sagt Teilnahmen in Montreal und Cincinnati ab

Zwangspause für Wawrinka

Mittwoch, 02.08.2017 | 17:22 Uhr
Stan Wawrinka n
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Stan Wawrinka wird nicht bei den ATP-Masters-1000-Turnieren in Montreal und Cincinnati antreten.

"Körperlich bin ich immer noch ein bisschen am Kämpfen. Ich arbeite daran, wieder auf 100 Prozent zu kommen. Ich bin nah dran", sagte Stan Wawrinka vor wenigen Tagen im Interview mit 20 Minuten. Doch nun hat der Weltranglisten-Dritte seine Teilnahme an den kommenden ATP-Masters-1000-Turnieren in Montreal und Cincinnati abgesagt. "Nach Rücksprache mit meinen Ärzten und meinem Team habe ich entschieden, die Turniere in Kanada und Cincinnati auszulassen, um auf der sicheren Seite zu sein", sagte Wawrinka, der immer noch an einer Verletzung am linken Knie leidet, die ihn auch bei seiner Erstrundenniederlage in Wimbledon behinderte. Der 32-Jährige reist somit ohne großes Vorbereitungsturnier zu den US Open, wo er im Vorjahr seinen dritten Grand-Slam-Titel gewonnen hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung