Oliver Marach und Mate Pavic verlieren im Halbfinale von Montreal

Französische Endstation

Von red
Sonntag, 13.08.2017 | 10:19 Uhr
Für die Turnierfavoriten hatte es noch gereicht - Oliver Marach, Mate Pavic
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Tag 1
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Oliver Marach und Mate Pavic sind im Halbfinale von Montreal ausgeschieden: Die Wimbledon-Finalisten unterlagen Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut in zwei Sätzen.

Nichts ist es geworden imit dem nächsten Coup für Oliver Marach und seinen kroatischen Partner Mate Pavic: Die diesjährigen Wimbledon-Finalisten hatten im Viertelfinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Montreal die Turnierfavoriten John Peers und Henri Kontinen in zwei Sätzen besiegt, gegen die französische Paarung Nicolas Mahut und Pierre-Hugues Herbert war indes nach einem 5:7, 3:6 Schluss. Das Match musste kurz nach Beginn wegen Regens unterbrochen werden, am Ende benötigten die Sieger 78 Minuten Spielzeit, um den Finalplatz zu sichern.

Marach hatte zuletzt in Gstaad den Titel geholt, allerdings an der Seite von Landsmann Philipp Oswald. Danach war der 37-jährige Steirer nach Washington gereist, dort aber im Verbund mit Nikola Mektic in Runde eins Kontinen und Peers unterlegen.

Im Endspiel von Montreal treffen Herbert und Mahut, die im Viertelfinale die Gebrüder Bryan eliminiert haben, nun auf Rohan Bopanna aus Indien und den Kroaten Ivan Dodig.

Hier das Doppel-Tableau in Montreal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung