Für Dominic Thiem geht es in Cincinnati weiter

Interessante Aufgaben in Ohio

Samstag, 12.08.2017 | 21:37 Uhr
Dominic Thiem
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Die Auslosung für Dominic Thiem in Cincinnati birgt schon früh einige Fallen für Österreichs Nummer eins.

Bei allem Respekt für Diego Schwartzman, Jared Donaldson und Robin Haase, gegen den sich Dominic Thiem in beinahe allen bisherigen Partien äußerst schwer getan hat: Verglichen mit dem Weg ans schmälere Ende des Tableaus beim noch laufenden ATP-Masters-1000-Turnier in Montreal werden die Aufgaben für Thiem in Cincinnati eher noch schwieriger ausfallen.

Thiem ist am Donnerstag nach Cincinnati gereist, hat dort mit Karen Khachanov, seinem Doppelpartner von Montreal, trainiert.

Der Lichtenwörther startet entweder gegen Fabio Fognini oder Daniil Medvedev, zwei Spieler, die vor allem eines gemeinsam haben: Dass sie völlig unberechenbar sind. Bei Fognini ist dies eher in der mentalen Seite begründet, Medvedev zeichnet seine unorthodoxe, durchaus mit technischen Schwächen behaftete, in dieser Saison aber schon recht erfolgreiche Spielweise aus.

Drittes Match 2017 gegen Querrey?

Sollte Thiem die erste Hürde nehmen, würde es wohl zum nächsten Aufeinandertreffen mit Sam Querrey kommen, dem dann dritten 2017: In Acapulco behielt der US-Amerikaner in zwei Sätzen die Oberhand, Thiem revanchierte sich beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom, wo er sich nach Abwehr von Matchbällen im Tiebreak des dritten Satzes durchsetzte.

Wiewohl die Papierform dieser Tage im Welttennis nicht mehr viel wert ist, sollte im Viertelfinale Kei Nishikori warten, danach Turnierfavorit Rafael Nadal. So weit wird Dominic nach der Enttäuschung von Montreal aber wohl noch nicht voraus blicken.

Hier die Auslosung für das Turnier in Cincinnati

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung