Kommt Rafael Nadal an den Hamburger Rothenbaum?

Stich arbeitet offenbar an Nadal-Verpflichtung

SID
Freitag, 14.07.2017 | 10:25 Uhr
Rafael Nadal konnte zuletzt 2015 am Rothenbaum triumphieren
© getty
Advertisement
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Halbfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Nach der Absage von Lokalmatador Alexander Zverev (20) könnte doch noch ein echter Star am Hamburger Rothenbaum aufschlagen: Offenbar arbeitet Turnierdirektor Michael Stich an der Verpflichtung von Sandplatzkönig Rafael Nadal aus Spanien.

"Wir versuchen, noch einen Top-Spieler zu verpflichten und sind hierfür mit zwei, drei Spielern in Kontakt", sagte Stich der Bild-Zeitung.

Demnach ist Nadal, der zuletzt bei den French Open seinen zehnten Titel holte, der Favorit auf die letzte Wildcard für das traditionelle Sandplatzturnier an der Elbe. Der 31-Jährige war in Wimbledon bereits im Achtelfinale ausgeschieden. Zuletzt spielte Nadal 2015 an der Elbe und gewann damals auch das Turnier. Für die Nummer zwei der Welt müsste Stich wohl ein Startgeld in Höhe von rund 500.000 Euro bezahlen.

Stich hatte Mitte Juni bekannt gegeben, dass Alexander Zverev und sein großer Bruder Mischa nicht am Rothenbaum spielen werden. Dem Turnier - dessen Zukunft offen ist - fehlt damit ein echtes Zugpferd.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung