Roger Federer qualifiziert sich für ATP World Tour Finals

Federer löst WM-Ticket

Dienstag, 18.07.2017 | 20:45 Uhr
Roger Federer freut sich auf seine Rückkehr nach London
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Wimbledon-Sieger Roger Federer ist nach Rafael Nadal der zweite Spieler, der seinen Startplatz bei den ATP World Tour Finals in London (12. bis 19. November) sicher hat. Für den 35-jährigen Schweizer wäre es die 15. Teilnahme am Jahresabschlussturnier - Rekord!

Beeindruckender Minimalismus: Roger Federer benötigte nur sieben Turniere, um sich frühzeitig für das Saisonfinale der besten Acht zu qualifizieren. Nach Triumphen in Melbourne, Indian Wells, Miami, Halle und Wimbledon liegt Federer mit 6545 Punkten auf Platz zwei im "Race to London". Erster ist French-Open-Champion Rafael Nadal.

Bei der Anzahl der WM-Titel liegt der Spanier allerdings 0:6 gegen den "Maestro" zurück. Nachdem der Eidgenosse im vergangenen Jahr verletzungsbedingt nicht an den ATP Finals teilnehmen konnte, freut er sich diesmal besonders auf den Saisonabschluss. "Ich bin froh, im November nach London zurückzukehren. Dass ich 2016 nicht antreten konnte, war traurig, da ich es liebe, dort zu spielen", sagte Federer der ATP-Webseite.

Der 19-fache Grand-Slam-Sieger hatte zwischen 2002 und 2015 14 Mal in Folge (Rekord!) an der inoffiziellen Tennis-WM teilgenommen und das Turnier 2003-04, 2006-07 und 2010-11 gewonnen.

Gute Ausgangslage für Thiem und Zverev

Dominic Thiem (ATP Race 3) und Alexander Zverev (ATP Race 6) haben ebenfalls gute Chancen, sich für die ATP World Tour Finals zu qualifizieren. Während Österreichs Nummer eins bereits seine zweite Teilnahme fixieren könnte, wäre es für Deutschlands Spitzenspieler der erste Auftritt in der Londoner O2-Arena.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung