Novak Djokovic muss wohl für die US Open absagen

Verkündet Djokovic sein US-Open-Aus?

Montag, 24.07.2017 | 22:50 Uhr
Novak Djokovic
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Die Ellbogenverletzung von Novak Djokovic ist anscheinend so ernsthaft, dass er mehrere Wochen pausieren muss. Die Absage für die US Open ist sehr wahrscheinlich.

Nach der verletzungsbedingten Aufgabe im Viertelfinale in Wimbledon sprach Novak Djokovic davon, dass er "noch nie solche Schmerzen" gehabt habe. Der Serbe wollte Spezialisten aufsuchen, um eine langfristige Lösung für seine Ellenbogenschmerzen zu finden. Eine Operation wurde zwar schon in Betracht gezogen, doch dies möchte er zwingend vermeiden. "Ich bin kein Fan davon, dass jemand an mir herumschneidet. Aber vielleicht kann ich ein halbes Jahr nicht spielen", gab sich Djokovic in Wimbledon nebulös.

Mittlerweile hat der 30-Jährige Spezialisten in Toronto aufgesucht und ist zurück nach Belgrad gereist. Für die kommenden Tage hat Djokovic eine Pressekonferenz angekündigt. Gibt er nun seinen Verzicht auf die US Open (ab 28. August) bekannt? Laut Medienberichten ist dies sehr wahrscheinlich. So erzählte Zdeslav Milinkovic, der Arzt des serbischen Tennisverbandes, gegenüber der Zeitung Sportski Zurnal, dass Djokovic eine Knochenprellung vom "exzessiven Spielen" habe und dies eine Pause von einem bis drei Monate nach sich ziehe.

Die Symptome nehmen zwar ab, aber Djokovic bräuchte weiterhin Reha für seinen Ellbogen, da er eine Operation unbedingt vermeiden möchte. Eine Absage für die US Open, bei denen der Serbe im Vorjahr im Finale stand, ist demnach sehr wahrscheinlich. Die Pause könnte aber auch ihr Gutes für den Serben haben. In den kommenden Wochen wird er zum zweiten Mal Vater und hat somit genügend Zeit, um sich um den Nachwuchs zu kümmern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung