Andrey Rublev gewinnt ATP-Turnier in Umag

Als Lucky Loser zum ersten ATP-Titel

Sonntag, 23.07.2017 | 21:40 Uhr
Andrey Rublev
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Der 19-jährige Andrey Rublev sichert sich beim Sandplatzturnier in Umag als Lucky Loser den ersten ATP-Titel. Weiterer Lohn: der Sprung unter die Top 50.

Sie kommt allmählich ins Rollen: die Profikarriere von Andrey Rublev. Der 19-jährige Russe, zweitjüngster Spieler in den Top 100, hat seinen ersten Titel auf der ATP-Tour gewonnen. Rublev triumphierte beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Umag, und das als Lucky Loser. Im Finale beim Sandplatzturnier in Kroatien setzte er sich gegen den Italiener Paolo Lorenzi mit 6:4, 6:2 durch.

Es ist das achte Mal in der Geschichte der ATP-Tour, dass ein Lucky Loser ein Turnier gewinnt, das erste Mal nach acht Jahren. Rublev, derzeit Nummer 74 im ATP-Ranking, verbessert sich dank des Turniersieges unter die Top 50 und wird damit nun auch zum jüngsten Spieler in den Top 100.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung