Größter Titel nach Thriller gegen Cilic

Von SID/red
Sonntag, 25.06.2017 | 18:13 Uhr
Feliciano Lopez
© getty

Feliciano Lopez gewinnt im Londoner Queen's Club seinen sechsten ATP-Titel mit einem Finalsieg gegen Marin Cilic. Es ist gleichzeitig der größte Erfolg für den 35-jährigen Spanier.

Der spanische Routinier Feliciano Lopez hat überraschend das Rasenturnier im Londoner Queen's Club gewonnen. Der ungesetzte 35-Jährige besiegte den an Nummer vier gesetzten Kroaten Marin Cilic nach 2:35 Stunden Spielzeit 4:6, 7:6 (7:2), 7:6 (10:8) und holte sich seinen sechsten Karrieretitel. Für Lopez ist es der erste Triumph bei einem ATP-World-Tour-500-Turnier. In der Vorwoche hatte er das Finale beim MercedesCup in Stuttgart gegen Lucas Pouille verloren. Im Finale gegen Cilic zeigte sich Lopez in beiden Tiebreaks nervenstark und wehrte einen Matchball ab. Titelverteidiger Andy Murray (Großbritannien) war beim Vorbereitungsturnier für Wimbledon (3. bis 16. Juli) bereits in der ersten Runde gescheitert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung