Nicolas Almagro muss sich Knie-Operation unterziehen

Zwangspause für Almagro

Sonntag, 04.06.2017 | 16:02 Uhr
Bittere Momente: Nicolas Almagro musste in Paris aufgeben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5

Nach seiner herzzereißenden Aufgabe im Zweitrundenmatch gegen Juan Martin del Potro in Roland Garros muss sich Nicolas Almagro am linken Knie operieren lassen. Der Eingriff am Montag dürfte den früheren Top-10-Spieler mindestens zwei Monate außer Gefecht setzen.

Diese Tränen gingen unter die Haut: Nicolas Almagro weinte wie ein Schlosshund, als er in der zweiten Runde der French Open wegen einer Knieverletzung die Segel streichen musste. Zum Glück war Juan Martin del Potro sofort zur Stelle, um seinen völlig desillusionierten Kollegen liebevoll zu trösten.

Die Schmerzen im linken Knie hatten den 31-jährigen Spanier bereits beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom zur Aufgabe gezwungen, wo er gegen Rafael Nadal lediglich drei Spiele absolvieren konnte. Die Online-Ausgabe der spanischen Sportzeitung Marca berichtet, dass bei Almagro ein Meniskuseinriss diagnostiziert wurde, der nun per Arthroskopie behoben werden soll.

Auftritte in Wimbledon und bei den US Open dürften damit wohl ausgeschlossen sein. Dem Weltrangliste-69. droht eine zwei- bis dreimonatige Zwangspause.

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung