Thiem stolpert über Robin Haase

Mittwoch, 21.06.2017 | 19:17 Uhr
Dominic Thiem
© getty

Dominic Thiem ist beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Halle/Westfalen im Achtelfinale an Robin Haase gescheitert.

Dominic Thiem ist beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Halle/Westfalen im Achtelfinale ausgeschieden. Der Weltranglisten-Achte unterlag beim Rasenturnier dem Niederländer Robin Haase mit 3:6, 6:7 (7:9) und vergab im Tiebreak drei Satzbälle. Für Thiem war es die dritte Niederlage gegen Haase im fünften Duell. Der Österreicher spielt nächste Woche als Topgesetzter beim Rasenturnier in Antalya.

Thiem startete gut in das Match und kam gleich im ersten Aufschlagspiel von Haase zweimal zu einer Breakchance. Der Österreicher war allerdings nicht zufrieden mit der Feinjustierung seines Schlägers und wechselte nach Auslassen der Breakchancen sein Spielgerät. Auch Thiem geriet bereits in seinem ersten Aufschlagspiel unter Druck und schaffte nach 15:40 den Ausgleich zum 1:1. Haase wehrte bei 3:3 eine weitere Breakchance ab und schlug danach zu - unter Mithilfe von Thiem, der zunächst einen Doppelfehler zum 15:40 servierte und dann eine leichte Vorhand ins Aus verzog. Der Niederländer servierte anschließend zum Satzgewinn aus.

Im zweiten Durchgang war es ebenfalls ein nervliches Auf und Ab für beide Spieler. Thiem packte sogar einen spektakulären Becker-Hecht aus. Als Haase mit einem krachenden Vorhand-Passierball das Break zum 6:5 realisierte, schien das Match entschieden. Doch der Österreicher konterte mit seinem besten Returnspiel und erzwang den Tiebreak. Und auch hier war es eine Achterbahn der Gefühle. Thiem führte mit 4:2, kassierte den Ausgleich, hatte dann aber die riesengroße Chance zum Satzausgleich. Doch zwei Satzbälle bei 6:4 und ein weiterer bei 7:6 blieben ungenutzt. Und so kam es, wie es kommen musste. Beim ersten Matchball von Haase serviert Thiem ausgerechnet einen Doppelfehler.

Das ATP-Turnier in Halle/Westfalen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung