Australisches Comeback

Von red
Dienstag, 20.06.2017 | 15:31 Uhr
Thanasi Kokkinakis hat nichts verlernt
© getty

Überraschung im Londoner Queen's Club: Thanasi Kokkinakis, nach langer Verletzungspause nur noch die Nummer 698 in der Welt, besiegte in Runde eins den Vorjahres-Finalisten Milos Raonic mit 7:6 (5) und 7:6 (8).

Nick Kyrgios mag nach seinem Sturz im Match gegen Donald Young selbst nicht mehr aktiv beim Turnier im Queen's Club involviert sein, als Cheerleader für seinen Kumpel Thanasi Kokkinakis gab die australische Nummer eins indes eine formidable Figur ab. Mit Erfolg: Kokkinakis, der auf eine lange Leidenszeit mit diversen Verletzungen zurückblickt, sorgte beim ATP-World-Tour-500-Turnier für die erste große Überraschung, besiegte den an Position Nummer drei gesetzten Milos Raonic nach 2:01 Stunden mit 7:6 (5) und 7:6 (8).

Raonic hatte im Vorjahr noch im Endspiel gegen Andy Murray gestanden, nicht nur im Queen's Club, sondern auch ein wenige Tage danach in Wimbledon. Im Match gegen Kokkinakis wirkte der Kanadier phasenweise unkonzentriert, ließ als Rückschläger einige Chancen liegen, und schaffte es im Tiebreak des zweiten Satzes nicht, mit eigenem Service den Durchgang zu beenden. Kokkinakis andererseits behielt in den entscheidenden Situationen die Nerven, machte mit einem Rückhand-Longline-Ball seinen größten Karriere-Erfolg klar. Sehr zur Freude von Nick Kyrgios. Nun warten entweder Nicolas Mahut oder Daniil Medvedev.

Hier die Ergebnisse aus dem Queen's Club: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation

Hier der Spielplan

Die aktuelle Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung