Mischa Zverev und Cedrik-Marcel-Stebe siegen in Genf

Mischa Zverev und "Cedi" Stebe im Viertelfinale

Von SID/red
Mittwoch, 24.05.2017 | 18:19 Uhr
Mischa Zverev tut es Bruder "Sascha" gleich
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Genf ins Viertelfinale eingezogen. Der Hamburger setzte sich im Achtelfinale gegen den an Nummer vier gesetzten amerikanischen Aufschlagriesen John Isner nach 2:00 Stunden mit 6:4, 6:7 (5), 6:3 durch und trifft im Viertelfinale auf Steve Johnson (USA/Nr.5).

Mischa Zverev hatte Isner bereits zu Beginn des Jahres in einem epischen Fünf-Satz-Match in Melbourne mit 9:7 im entscheidenden Durchgang bezwungen. In der vergangenen Woche siegte auch Bruder Alexander im Halbfinale von Rom gegen die Nummer 22 der Welt.

Auch Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz), der nur als Lucky Loser ins Hauptfeld gerutscht ist, kam weiter. Der 26-Jährige profitierte von der Aufgabe seines Gegners Janko Tipsarevic, der Serbe konnte beim Stand von 6:4, 0:1 aus Sicht von Stebe nicht mehr weitermachen. In der nächsten Runde trifft der Deutsche auf Andrey Kuznetzov (Russland/Nr. 12). Vor fünf Jahren hatte der Linkshänder beim ATP-Turnier in Stuttgart zuletzt das Viertelfinale erreicht.

Das ATP-Turnier in Genf im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung