Benoit Paire erzürnt über Schiedsrichter-Entscheidung in Rom

Richtig oder falsch? Punktverlust für Paire

Mittwoch, 17.05.2017 | 18:12 Uhr
Benoit Paire
© getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Benoit Paire verlor beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom einen Punkt, weil er aus Sicht des Schiedsrichters über das Netz gegriffen haben soll. Wenig später verlor der Franzose die Beherrschung.

Auf eines kann man sich verlassen: In Matches von Benoit Paire passiert immer etwas Besonderes. Die neueste Episode gab es beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom. Paire verlor in der Partie gegen Landsmann Nicolas Mahut die Beherrschung, nachdem er im zweiten Satz das Break zum 1:3 kassiert hatte.

Der Franzose regte sich über die Entscheidung beim Punkt zuvor auf. Der Schiedsrichter sprach Mahut den Punkt zu, weil Paire beim Schmetterball mit dem Schläger über das Netz gegriffen haben soll. Der Weltranglisten-44. behielt aber im weiteren Spielverlauf die Nerven und gewann die Partie mit 6:3, 6:4.

Im Anschluss an seinen Sieg diskutierte der Franzose mit dem Schiedsrichter über die Regelauslegung beim Punkt. Danach verschenkte Paire seinen zerbrochenen Schläger an einen Zuschauer - und wurde getroffen! Paires nächster Gegner ist nun sein guter Kumpel Stan Wawrinka, gegen den er vor einer Woche in Madrid gewonnen hatte.

Das ATP-Turnier in Rom im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung