Donnerstag, 18.05.2017
Tennis \ Herren \ ATP

Sam Querrey heißt der Achtelfinal-Gegner von Dominic Thiem

Acapulco lässt grüßen

Die erste schwierige Aufgabe mit Pablo Cuevas hat Dominic Thiem gemeistert, nun kommt mit Sam Querrey ein Mann an die Reihe, gegen den Österreichs Nummer eins bis dato nur an einem Ort gespielt hat: in Acapulco.

Sam Querrey mit dem Hauptpreis in Acapulco - und dem Siegerpokal
© getty
Sam Querrey mit dem Hauptpreis in Acapulco - und dem Siegerpokal

Es wäre eine "verzwickte Geschichte" geworden, wie es Dominic Thiem im Anschluss an sein erstes Match in Rom formuliert hatte. Einerseits wünsche er seinem Kumpel Jan-Lennard Struff nur das Beste für dessen Match gegen Sam Querrey. Aber gegen gute Freunde spielt der geneigte Tennisprofi selten gerne, Dominic Thiem ist da keine Ausnahme. Aber gut: Querrey hat mit Struff recht kurzen Prozess gemacht, trifft am Donnerstagabend (nicht vor 19:00 Uhr) auf die österreichische Nummer eins.

Durchaus überraschend, wenn man die Genesis von Sam Querrey auf europäischem Sand 2017 betrachtet: Dieses Blatt war vor Rom nämlich unbeschrieben, die ersten Einträge lauten nun auf die Namen Lucas Pouille und eben Struff. Dominic Thiem bringt bekanntermaßen andere, deutlich bessere Referenzen mit, zuletzt den Finaleinzug in Madrid.

Größter Erfolg

Rom sei deutlich langsamer als die Plätze in der spanischen Hauptstadt zu bespielen, auch das gab Thiem nach dem Auftaktsieg gegen Pablo Cuevas zu Protokoll. Dies sei gegen den routinierten Wühler aus Uruguay kein Nachteil gewesen, die Bedingungen werden mit Sicherheit auch Querreys größte Waffe, dessen Aufschlag, merklich entschärfen. Besonders gut ist eben jenes Service früher im Jahr in Acapulco gekommen, wobei mit dem Service alleine die Herren Kyle Edmund, David Goffin, Dominic Thiem, Nick Kyrgios und im Endspiel Rafael Nadal nicht zu besiegen gewesen wären. Oder Novak Djokovic, den Sam Querrey im vergangenen Jahr in Wimbledon entthronte. Ein Jahr zuvor hatte Thiem in Mexiko gewonnen, dabei auch Sam Querrey aus dem Turnier genommen.

Acapulco aber, das ist der größte Titel in der Laufbahn des 29-jährigen US-Amerikaners, der für sein Heimatland in diesem Jahr auch schon im Davis Cup auf den Court gegangen ist, zuletzt in Australien, wo Querrey gegen Kyrgios verlor. Dominic Thiem steht der Einsatz für Österreich noch bevor, terminiert ist dieser auf Ende September. Der Gegner wird aus einem anderen Land (Rumänien) und einer anderen Preisklasse als Nick Kyrgios kommen.

Zwei Außenseiter

Wels ist in ein paar Monaten, Rom hingegen schon am Donnerstag. Es winkt mal wieder ein Treffen mit Rafael Nadal. Der geht recht ausgeruht in sein Achtelfinal-Match mit Jack Sock, Zweitrunden-Gegner Nicolas Almagro musste nach drei Spielen wegen einer Knieverletzung aufgeben. Sock gehörte auch jenem Davis-Cup-Team der USA in Australien an, auch er hat in diesem Jahr schon sehr ordentlich gespielt, zwei Titel geholt, sich auf Position 14 in der Weltrangliste gespielt. Wie Kumpel Querrey ist aber auch Jack Sock Außenseiter in seiner Partie gegen Nadal. Es sieht im Foro Italico nicht nach einer verzwickten Geschichte zwischen zwei US-Amerikanern aus.

Das ATP-Turnier in Rom im Überblick

Jens Huiber

Diskutieren Drucken Startseite
Jens Huiber

Jens Huiber(Redaktion)

Jens Huiber, Jahrgang 1970, schreibt seit 2014 für tennisnet.com. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre an der LMU München hat er zwei Jahre beruflich in den USA verbracht und bereichert seit 2011 die Web-Sportlandschaft mit seinem Projekt sportradio360.de. Als DFB-C-Lizenzinhaber hat er auch ein Auge auf den Fußball, die Präferenzen liegen indes eindeutig im Tennisbereich - mit Ausreißern zum US Sport und dem alpinen Skiweltcup.

ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.