Nicola Kuhn mit Frauenpower weiter

Samstag, 06.05.2017 | 21:14 Uhr
Nicola Kuhn wird wohl öfter bei Caroline Garcia anklopfen
© Jürgen Hasenkopf

Nicola Kuhn hat im Qualifikations-Wettbewerb für das ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid die zweite Runde erreicht - und dabei auf die Hilfe einer französischen Spitzenspielerin in Anspruch genommen.

Im vergangenen Sommer hat Nikoloz Basilashvili seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour ganz knapp vor Augen gehabt - und sich im Finale der Generali Open in Kitzbühel dann doch Altmeister Paolo Lorenzi geschlagen geben müssen. Am Samstag in Madrid war der Einsatz nicht ganz so hoch, und der Gegner deutlich jünger. Das Ergebnis blieb dasselbe, Basilashvili musste als Verlierer den Court verlassen. Diesmal gegen Nicola Kuhn, den Spanier mit deutschen Wurzeln.

Kuhn, der bis vor kurzem an der Akademie von Juan Carlos Ferrero gelebt und trainiert hat, nutzte seine Wildcard für den Qualifikations-Wettbewerb für das ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid jedenfalls optimal, besiegte Basilashvili nach 73 Minuten mit 7:5 und 6:0. Glaubt man Caroline Garcia, dann vor allem auch deshalb, weil Kuhn mit ihr, der französischen Spitzenkraft, vor seinem Match eine Übungseinheit absolviert hatte.

Der Trainingspartner von Andrea Petkovic ist bis auf weiteres nicht bekannt. Die Darmstädterin hat aber wohl die richtige Wahl getroffen, sich mit einem Zwei-Satz-Sieg gegen Maria Sakkari einen Platz im Hauptfeld erspielt. Und das an jenem Tag, da der eine Bundesliga-Verein ihres Vertrauens, der FC Bayern München, das andere Team, dem die Sympathien von Petkovic gelten, Darmstadt 98 natürlich, endgültig in die zweite Liga geschickt hat.

Schon in der Hauptrunde hat indes Eugenie Bouchard mal wieder ein Match gewonnen, Alizé Cornet hat sich der Kanadierin in drei Sätzen geschlagen geben müssen, vielleicht darf "Genie" nun gegen Maria Sharapova ran. Madison Keys hat sich auf der anderen Seite schon verabschiedet, Misaki Doi war so frei.

Erwähnenswert aus der Herren-Qualifikation noch zwei Herren US-amerikanischer Provenienz: Ernesto Escobedo hat nicht einmal eine Stunde gebraucht, um sich Ivan Dodig ordentlich herzurichten. Und auch Jared Donaldson hat sich an einem Routiner schadlos gehalten: Mittels eines Zwei-Satz-Erfolgs gegen Victor Estrella-Burgos. Escobedo darf nun gegen Kuhn um den Platz im Hauptfeld streiten, Jared Donaldson mit Denis Istomin.

Hier die Auslosung für die Damen in Madrid

Hier die Auslosung für die Herren in Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung