Novak Djokovic macht mit dem zweiten Aufschlag, was er will

Djokovic: Beim Zweiten der Erste

Freitag, 21.04.2017 | 08:06 Uhr
Novak Djokovic
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

"Ein Tennisspieler ist nur so gut wie sein zweiter Aufschlag", heißt es so schön. Novak Djokovic scheint dementsprechend ein ziemlich guter Tennisspieler zu sein...

Man kennt ihn ja, diesen Typen. Der sein erstes Service mit gefühlten 500 Stundenkilometern auf die Gegenseite zimmert, in neun von zehn Fällen direkt den Zaun trifft, aber sich im Glanze dieses einen Aufschlags sonnt, der unter "Ahs" und "Ohs" seitens der Clubterrasse tatsächlich das Feld getroffen hat. Dass in den restlichen neun Fällen ein besserer Einwurf, gerne noch mit Bratpfannengriff, herhalten muss, mit dem der Gegner tun und machen kann, was er will? Interessiert ihn kaum.

Im Profibereich sieht die Lage logischerweise anders aus. Der zweite Aufschlag ist so wichtig wie kaum ein anderer Schlag, speziell Andy Murray verdankte nach seiner Rücken-OP im Jahr 2013 die Probleme beim Comeback einem nicht Top-4-gemäßen zweiten Service. Der Weltranglistenerste hat diese mittlerweile ausgemerzt, der beste Aufschläger, wenn das zweite Service herhalten muss, heißt dennoch: Novak Djokovic.

Novak Djokovic: Perfekt beim zweiten Aufschlag

Die gewonnenen Punkte bei zweitem Aufschlag sind Gold wert - das bestätigte nun auch eine Auswertung der ATP. Sechs der ersten zehn Spieler der Welt rangierten im Jahr 2016 und Januar 2017 unter den besten zehn Spielern, wenn diese über den zweiten Aufschlag gehen musste. Ganz vorne hierbei: Novak Djokovic und Roger Federer mit einer Quote von 56,4 Prozent gewonnenen Punkten.

Auch beim zweiten Aufschlag des Gegners liegt der "Djoker" in Front: Zu 58,5 Prozent machte er den Punkt, wenn sein Kontrahent über den zweiten Aufschlag gehen musste, ihm gelangen somit mehr Punkte beim zweiten Aufschlag des Gegners als beim eigenen. Auch bei Punktgewinne auf den ersten Aufschlag war Djokovic vorne dabei: Hier machte er zu 34,7 Prozent den Punkt, nur Rafael Nadal mit 35,5 Prozent war besser.

Falls ihr eurem Kollegen mit dem Hammer-Aufschlag in den Zaun also etwas Gutes tun wollt - schickt ihm dieses Video!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung