Thiem verliert Achterbahnfahrt gegen Goffin

Donnerstag, 20.04.2017 | 16:35 Uhr
Dominic Thiem
© getty

Dominic Thiem verliert beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo im Achtelfinale gegen David Goffin. Der 23-jährige Österreicher konnte seine Chancen auf den Sieg nicht nutzen.

Dominic Thiem ist beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo wie im Vorjahr im Achtelfinale ausgeschieden. Der Weltranglisten-Neunte verlor gegen seinen guten Kumpel David Goffin mit 6:7 (4), 6:4, 3:6. Der Belgier zog somit im Head-to-head auf 7:3 voran.

Thiem kassierte im ersten Satz zwar ein frühes Break, zog dann aber auf 5:2 voran. Den Vorsprung konnte er aber trotz eines Satzballes bei 5:3 nicht über die Ziellinie bringen. Goffin glich aus und holte sich im Tiebreak die Satzführung. Thiem ließ sich davon allerdings nicht beirren, schaffte gleich im ersten Spiel des zweiten Durchgangs ein Break, das er bis zum Satzausgleich transportierte.

Im entscheidenden Satz entwickelte sich ein Wechselbad der Gefühle. Thiem konnte das frühe Break zum 0:2 verhindern und nahm seinerseits Goffin das Aufschlagspiel zum 3:2 ab. Doch dann lief beim Österreicher nicht mehr viel zusammen. Thiem schaffte nur noch drei Punktgewinne und musste sich ein weiteres Mal dem Belgier geschlagen geben.

Das ATP-Turnier in Monte Carlo im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung