Borna Coric leistet sich grobes Missgeschick in Marrakesch

Kann ein Volley noch schlechter sein?

Mittwoch, 12.04.2017 | 10:10 Uhr
Borna Coric bewirbt sich für den schlechtesten Volley des Jahres
© getty

Unglaublicher Volley-Fehler von Borna Coric! Der 20-jährige Kroate setzte in Marrakesch einen einfachen Flugball ins Netz. Nach seinem Fauxpas konnte er aber über sich selbst lachen.

Diesen peinlichen Moment hat wohl jeder Tennisspieler schon einmal erlebt: Du läufst selbstsicher ans Netz, siehst den Ball langsam auf dich zufliegen und bist bereit, die Filzkugel locker vom Schläger abtropfen zu lassen. Doch dann geschieht es: Der vermeintlich kinderleichte Volley bleibt im Netz hängen und dir treibt es die Schamesröte ins Gesicht.

Dass auch die Profis nicht gegen diese Missgeschicke gefeit sind, demonstrierte nun Borna Coric beim ATP-World-Tour-250-Sandplatzturnier in Marrakesch (Marokko). Während seines 6:3,-6:2-Erstrundensieges gegen den Argentinier Diego Schwartman unterlief dem Youngster ein schier unglaublicher Volley-Fehler. Grandiose Fehleinschätzung oder blendende Sonne? Seht selbst!

Coric nahms mit Humor. "Es ist leichter, nach einem Sieg darüber zu lachen. Als es passierte, wusste ich, dass es nach meinem Match überall in den sozialen Medien auftauchen wird", schrieb der Weltranglisten-79. bei Twitter.

Gegen Lokalmatator und Wildcardinhaber Reda El Amrani will der Vorjahresfinalist am heutigen Mittwoch möglichst unfallfrei ins Viertelfinale einziehen. Den Fehlschlag des Turniers kann Coric aber wohl keiner mehr streitig machen.

Das ATP-Turnier in Marrakesch im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung