Rafael Nadal auch gegen Dominic Thiem in Barcelona unantastbar

Der nächste Zehner für Nadal

Sonntag, 30.04.2017 | 17:46 Uhr
Rafael Nadal - Meister aller Klassen auf Asche
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Rafael Nadal hat zum zehnten Mal das ATP-World-Tour-500-Turnier in Barcelona gewonnen: Der Spanier besiegte in einem intensiven Match Österreichs Nummer eins Dominic Thiem in zwei Sätzen und holte damit seinen 71. Turniersieg.

Rafael Nadal hat den Angriff von Dominic Thiem auf den Tennisthron in Barcelona abgewehrt und sich in der katalanischen Hauptstadt nach einem vor allem zu Beginn intensiven Match mit 6:4 und 6:1 durchgesetzt. Nadal verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr und hält in Barcelona bei mittlerweile zehn Triumphen. Wie auch schon in Monte Carlo. Das nächste "la Decima" soll in wenigen Wochen in Roland Garros folgen.

Dominic Thiem begann das Match als Rückschläger gut, erarbeitete sich gleich eine Breakchance, nach sechs Minuten stellte Nadal dennoch auf 1:0. Der Mallorquiner hat 2017 nur gegen einen Mann verloren, Roger Federer nämlich, ansonsten beinahe makellos gespielt, vor allem auf Sand. Auch im Endspiel von Barcelona fand Nadal schnell seinen Rhythmus, massierte die Rückhand seines Gegners.

Effektiver Aufschlag

Aus den meisten brenzligen Situationen konnte sich Thiem mit seinem Aufschlag befreien, den er in der Regel nach außen ansetzte - von beiden Seiten. Was gegen die meisten Spieler indes als gut verwertbarer Ball zurück über das Netz fliegt, hat bei Nadal Geschwindigkeit und Drall, so viel jedenfalls, dass sich der Spanier meistens wieder eine gute Position auf dem Court erarbeiten kann. Die Defensivqualitäten des 14-fachen Major-Siegers sind Legende, mit eben diesen wehrte er auch einen Spielball Thiems zum 5:5 ab - und profitierte zwei Ballwechsel später von einem Rückhandfehler seines Gegners. 6:4 nach 51 Minuten.

Im zweiten Satz wehrte Dominic Thiem in seinem ersten Aufschlagspiel drei Breakbälle ab, zwei Spiele später nagelte Nadal einen Vorhandball an die die Grundlinie, stellte auf 3:1. Gegen Nadal nach einem Rückstand zurückzukommen, ist schwierig, auf Asche beinahe unmöglich. Thiem nahm nun noch mehr Risiko, musste damit aber auch mehr unerzwungene Fehler in kauf nehmen. Und so war es nur folgerichtig, dass der Spanier noch ein Break nachlegte, nach 91 Minuten zum 6:4 und 6:1 ausservierte.

Wiedersehen in Madrid

Für Rafael Nadal bedeutet der Triumph in Barcelona den 71. Titel in seiner Karriere, Dominic Thiem bleibt im Moment bei acht Erfolgen stehen. In der kommenden Woche gönnen sich beide Spieler eine Auszeit - der nächste Einsatz für Thiem und Nadal steht beim ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid an.

Das ATP-Turnier in Barcelona im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung