Roger Federer besiegt Jack Sock in zwei Sätzen

Federer macht Schweizer Finale klar

Samstag, 18.03.2017 | 21:55 Uhr
Roger Federer geht als Favorit in das Finale von Indian Wells
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Roger Federer ist seinem Landsmann Stan Wawrinka in das Finale der BNP Parisbas Open in Indian Wells gefolgt. Der aktuelle Australian-Open-Sieger setze sich in zwei Sätzen gegen den US-Amerikaner Jack Sock durch.

Roger Federer hat das Finale des ATP-Masters-1000-Turniers in Indian Wells erreicht und spielt am Sonntag (21:00 MEZ) gegen seinen Landsmann und Freund Stan Wawrinka um seinen fünften Titel bei den BNP Paribas Open. Der 18-fache Grand-Slam-Champion setzte sich gegen einen starken Jack Sock mit 6:1 und 7:6 (4) durch.

Federer spielte wie schon gegen Rafael Nadal unheimlich aggressiv, sowohl mit seiner Vor- wie mit der Rückhand. Sock wiederum wusste schon vor Matchbeginn, dass vor allem sein Aufschlag in allerbester Güte funktionieren muss, um mit seinem Gegner mitzuhalten. Im ersten Satz schlug dieser Plan kapital fehl, Federer nahm dem Amerikaner zweimal dessen Service ab - und blieb wie schon im gesamten Turnierverlauf bei eigenem Aufschlag unantastbar.

Wiedersehen in der Wüste

Federer und Sock waren sich schon vor zwei Jahren in Indian Wells gegenüber gestanden, damals habe ihn der Schweizer vom Platz geschossen, erinnerte sich Sock vor seinem ersten Halbfinale bei einem ATP-Masters-1000-Event. Dieses Schicksal blieb dem zweifachen Turniersieger 2017 (Auckland, Delray Beach) im zweiten Durchgang erspart. Sock servierte deutlich stärker, schnupperte immer wieder an einem Break.

In der Kurzentscheidung erarbeitete sich Sock schnelle eine 3:1-Führung, hatte dann bei eigenem Aufschlag Pech mit der Netzkante. Beim Stand von 4:4 legte Sock eine Rückhand ohne Not ins Aus, Federer holte sich mit einer starken Vorhand zwei Matchbälle. Und verwertete gleich den ersten mit einem Rückhand-Cross-Ball.

Vier Erfolge

Viermal hat Roger Federer in Indian Wells in seiner Karriere gewonnen, zuletzt 2012 im Finale gegen Lokalmatador John Isner. 2014 und 2015 hatte der Schweizer das Endspiel jeweils gegen Novak Djokovic verloren. Gegen Wawrinka führt Federer mit 19:3 Siegen, zuletzt waren sich die beiden Schweizer im Halbfinale der Australian Open gegenübergestanden. Federer gewann dieses Match in fünf Sätzen.

Hier die Ergebnisse der Herren in Indian Wells: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation

Hier der Spielplan

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung