Murray gegen Verdasco im Endspiel

Freitag, 03.03.2017 | 18:40 Uhr
Andy Murray will in Dubai zum ersten Mal triumphieren
© getty

Favoritensiege in Dubai: Andy Murray gewinnt sein Halbfinale gegen Lucas Pouille und trifft im Finale auf Fernando Verdasco, der gegen Robin Haase über drei Sätze gehen musste.

Der Weltranglisten-Erste hat seinen beeindruckenden Viertelfinal-Sieg gegen Philipp Kohlschreiber veredelt. Murray bezwang Lucas Pouille mit 7:5, 6:1 und steht zum zweiten Mal in seiner Karriere im Endspiel des ATP-World-Tour-500-Turniers in Dubai. Vor fünf Jahren zog der Brite gegen Roger Federer den Kürzeren.

Erlebe Tennis Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Satz eins war hart umkämpft. Murray holte sich zwar das erste Aufschlagspiel des Franzosen, gab aber in der Folge zweimal sein Service ab. Mit dem Rebreak zum 4:4 riss der 29-Jährige wieder die Initiative an sich und machte beim Stand von 6:5 das satzentscheidende Break. Im zweiten Durchgang hatte der Weltranglisten-15. nichts mehr entgegenzusetzen.

Im ersten Halbfinale setzte sich Fernando Verdasco mit 7:6 (5), 5:7, 6:1 gegen Robin Haase durch. Der Niederländer spielte lange Zeit auf Augenhöhe, bevor er im Entscheidungssatz drei Mal seinen Aufschlag abgeben musste. Die Nummer 35 der Welt ist damit der erste Spanier seit David Ferrer im Jahr 2009, der im Wüstenemirat ins Finale einziehen konnte. Verdasco kämpft am Samstag um seinen achten Titel auf der ATP-Tour.

Das ATP-Turnier in Dubai im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung