Das gefährliche Leben der Schiedsrichter

Donnerstag, 09.02.2017 | 12:00 Uhr
Arnaud Gabas wurde von Denis Shapovalov mitten im Auge getroffen
© getty

Der Fall Denis Shapovalov hat gezeigt, dass die Stuhlschiedsrichter auf ihrem Hochsitz äußerst gefährlich leben. In diesem Video seht ihr neben der Disqualifikation für den Kanadier neun weitere Fälle, wo zum Glück nichts Gravierendes passierte.

Es war der ganz große Aufreger in der noch jungen Tennissaison. Der 17-jährige Kanadier Denis Shapovalov, Wimbledonsieger bei den Junioren, wurde im entscheidenden Davis-Cup-Einzel gegen den Briten Kyle Edmund disqualifiziert, weil er den Schiedsrichter Arnaud Gabas beim Ballwegschlagen voll ins Auge traf. Stuhlschiedsrichter im Tennis leben gefährlich, wie dieses Video zeigt. Anders als im Fall Shapovalov geht die Sache zum Glück meistens gut aus.

Das aktuelle ATP-Ranking im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung