Beachtennis mit Roger und Andy

Samstag, 25.02.2017 | 14:31 Uhr
Roger Federer serviert am Beach von Dubai
© Youtube

Vorm Start des 500er-Turniers in Dubai haben die Topstars Roger Federer und Andy Murray zunächst eine etwas andere Form des Tennisspiels erkundet - und hatten viel Spaß dabei.

Helikopterflüge, Surfstunden, Photoshootings... etwas Promo vor den Turnieren ist für die meisten Topstars angesagt, und es gibt ja auch Schlimmeres. Roger Federer, siebenmaliger Champ in Dubai, und Andy Murray, Nummer eins der Welt - beide nach den Australian Open mit einer Ruhepause - konnten sich nun wirklich nicht beschweren: Für sie ging an den Strand, um ein paar Schläge im Beachtennis zu absolvieren.

"Ich habe das noch nie gespielt, und dann kam noch die Sonne raus - das war ein guter Start in den Tag", befand Andy Murray, dem mit einem spektakulären Passierball der Schlag des Tages gelungen war.

Wobei, erkennt ihr den Unterschied zum richtigen Beachtennis? Dort darf der Ball nicht aufspringen - was beim normalerweise doch recht aufgewühlten Untergrund auch schwierig wäre. Hier gibt's einen Einblick, wie das bei den Profis aussieht.

Lust bekommen, mal selbst zu beachen? Alle Beachtennis-Infos - inklusive Turnierkalender - gibt's hier!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung