Kein „Djoker“ im Wüstenemirat

Montag, 06.02.2017 | 19:09 Uhr
Novak Djokovic
© getty

Novak Djokovic verzichtet auf einen Start beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Dubai. Der "Djoker" steigt in Indian Wells wieder ins Turniergeschehen ein.

Novak Djokovic wird erstmals in seiner Karriere nicht beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Dubai an den Start gehen. Der Weltranglisten-Zweite hatte nicht für das Event im Wüstenemirat gemeldet und wird keine Wildcard beantragen. Das bestätigte Djokovic am Rande der Davis-Cup-Partie zwischen Serbien und Russland.

Der "Djoker" klagt zudem über leichte Schulterschmerzen. Djokovic hat das Hartplatzturnier in Dubai, das jedes Jahr sehr hochkarätig besetzt ist, viermal gewonnen, zuletzt im Jahr 2013. Im Vorjahr hatte er seine Viertelfinalpartie gegen Feliciano Lopez wegen einer Augenentzündung aufgeben müssen. Sein nächster geplanter Turniereinsatz ist in Indian Wells, wo er in den letzten drei Jahren siegreich war.

Djokovics Nichtteilnahme in Dubai hat auch leichte Auswirkungen auf die Weltrangliste. Andy Murray, der im Wüstenemirat dabei ist, kann seinen Vorsprung weiter ausbauen, da er im Vorjahr zwischen den Australian Open und Indian Wells kein Turnier gespielt hatte.

Das aktuelle ATP-Ranking im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung