Adrian Mannarino kassiert in Delray Beach Spielstrafe nach Verwarnung

Kyle Edmund siegt wieder vorzeitig

Dienstag, 21.02.2017 | 10:39 Uhr
Kyle Edmund
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Kyle Edmund musste erneut keinen Matchball verwandeln, um ein Match zu gewinnen. Beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Delray Beach siegte der Brite wegen einer Spielstrafe für Adrian Mannarino.

Kyle Edmund hat zum zweiten Mal innerhalb eines Monats ein Match vorzeitig gewonnen. Nachdem im Davis Cup der 17-jährige Kanadier Denis Shapovalov wegen des Balltreffen des Schiedsrichters im Gesicht umgehend disqualifiziert wurde, traf es nun den Franzosen Adrian Mannarino, der wegen einer Spielstrafe nicht mehr weiterspielen durfte.

Edmund hatte in der ersten Runde beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Delray Beach im US-Bundesstaat Florida gegen Mannarino mit 6:3, 5:0 geführt, als der Franzose beim ersten Punkt im Aufschlagspiel den Ball zweimal wutentbrannt wegfeuerte. Der Schiedsrichter erteilte dem Linkshänder eine Verwarnung wegen unsportlichen Verhaltens. Da es bereits die dritte Verwarnung im Spiel war, bedeutete dies eine Spielstrafe, sodass Edmund umgehend zum Sieger erklärt wurde. Mannarino hatte zuvor Verwarnungen wegen des Tretens gegen einen Stuhl sowie wegen des Schlagen des Balles in Richtung eines Ballkindes kassiert.

Das aktuelle ATP-Ranking im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung