39 Asse für Ivo Karlovic nicht genug

Freitag, 10.02.2017 | 09:04 Uhr
Ivo Karlovic
© getty

Dreimal Tie-Break - und am Ende musste sich Ivo Karlovic dem Quito-Experten Victor Estrella Burgos trotz einer unglaublichen Aufschlagleistung doch geschlagen geben.

Turnierfavorit Ivo Karlovic ist in der zweiten Runde des ATP-World-Tour-250-Turniers in Quito ausgeschieden. Der Kroate verlor in einem dramatischen Match gegen Victor Estrella Burgos mit 7:6 (7), 6:7 (5) und 6:7 (8). Estrella Burgos trifft damit im Viertelfinale auf den italienischen Qualifikanten Federico Gaio, der den Österreicher Gerald Melzer ebenfalls erst im Tie-Break des dritten Satzes besiegen konnte.

Karlovic hatte in der vergangenen Woche auf ein Antreten im Davis Cup gegen Spanien verzichtet, war gleich direkt nach Ecuador gereist. Im gesamten Match der beiden Veteranen gab es keinen einzigen Breakball - Chancen eröffneten sich jeweils nur in den Tie-Breaks. In der Entscheidung hatte Karlovic deren drei, bei eigenem Aufschlag und 6:4 unterlief ihm indes einer seiner drei Doppelfehler.

Erlebe den Fed Cup Live und auf Abruf auf DAZN

Am Ende durfte Estrella Burgos, der in seiner Karriere keines seiner nun schon zwölf Matches in Quito verloren hat, die Veranstaltung 2015 und 2016 als Gewinner verließ, nach nach 2:11 Stunden nach einem missglückten Volley Karlovics jubeln. Der Nummer eins des Turniers reichten letztlich auch 39 Asse nicht zum Einzug in das Viertelfinale.

Hier die Ergebnisse aus Quito: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung