Djoker macht den Fehler eines Amateurspielers

SID
Montag, 14.03.2016 | 00:00 Uhr
Novak Djokovic is not amused
© Matthew Stockman

Jeder Amateurspieler hat diese Situation sicherlich schon mal erlebt: Man denkt, dass der Ball des Gegners klar ins Aus fliegt, der Aus-Ruf liegt einem schon auf den Lippen. Und dann plötzlich landet der Ball noch auf oder sogar kurz vor der Linie.

Anstatt den Ball geschlagen zu haben, muss man den Punkt wohl oder übel seinem Gegner zusprechen In solchen Momenten ist das periphere Sehen etwas getrübt. Hinterher ärgert man sich dann, warum man zur Sicherheit nicht den Ball geschlagen hat.

Profispieler haben es da deutlich leichter. Denn sie müssen nicht zwingend selbst auf die Linien achten und über den Ballwechsel entscheiden. Dafür gibt es die Linien- und den Schiedsrichter. Das macht das Spielen natürlich weitaus angenehmer.

Dennoch kommt es vor, dass sich auch die Profis verschätzen - selbst eine dominierende Nummer eins der Welt.

Novak Djokovic ist dieses Missgeschick in seinem Auftaktmatch beim ATP-Masters-1000-Turnier in Indian Wells passiert. Seht selbst!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung