Top Ten? Fabio Fognini will angreifen!

Samstag, 04.02.2017 | 12:15 Uhr
Fabio Fognini will wieder nach vorne kommen
© getty

Die letzten beiden Jahre liefen - zumindest auf dem Tennisplatz - nicht so gut für Fabio Fognini. Das soll sich in der neuen Saison ändern, auch dank Coach Franco Davin.

Privat läuft es bei Fabio Fognini durchaus rund: Man denke nur an die Traumhochzeit mit Flavia Pennetta im Vorjahr... Und wie vor Kurzem bekannt wurde, erwarten die beiden im Mai ihr erstes Kind.

Glück in der Liebe, Pech im Spiel? Schon ein bisschen: Für Fognini ging es von seiner Höchstplatzierung 13 im Jahr 2014 mittlerweile abwärts bis auf Rang 48. Das soll sich jedoch nun ändern: Fognini verpflichtete den Ex-Profi Franco Davin, ehemalige Nummer 30 der Welt und Ex-Coach von Gaston Gaudio und Juan Martin del Potro. "Mit Josè Perlas kam ich an einen Punkt, an dem etwas Neues nötig ist. Nicht, dass ich seiner Arbeit misstraue, er ist einer der besten Coaches der Tour. Aber ich habe Franco gewählt, weil ich in lange kenne und er gute Spieler gecoacht hat. Gaston zum Beispielt, ich sehe mich in ihm ein bisschen", so Fognini, der zurück in alte Sphären möchte. "Ich will wieder in die Nähe der Top Ten. Sonst hätte ich Franco nicht verpflichtet."

Die Weltrangliste der Herren

Dass Fognini im Mai zum ersten Mal Vater wird, sollte hierbei kein Problem sein. "Auch wenn ich verheiratet bin und ein Kind bekomme, wird Tennis weiterhin ganz oben stehen. Aber meine Priorität außerhalb des Platzes wird eine andere sein", sagte der 29-Jährige.

Fabio Fognini im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung