Bullseye: Fabio Fognini trifft voll ins Schwarze

Freitag, 24.02.2017 | 19:30 Uhr
Fabio Fognini hat die Mitte getroffen
© getty

Man möchste ja denken, dass alle Formen des Schlägerschmeißens schon dagewesen sind. Der "Voll-in-die-Mitte"-Wurf von Fabio Fognini dürfte jedoch ein Novum dastellen.

Fabio Fognini ist ja durchaus bekannt als einer, dem der Schläger manchmal etwas zu locker in der Hand sitzt. Nach einem Vorhandfehler im Achtelfinalmatch gegen Albert Ramos-Vinolas in Rio de Janeiro und dem dadurch folgenden Break hatte Fognini wieder mal genug und donnerte sein Racket im Stile des großen Phil Taylor zielgerichtet in die Werbebande. Statt der beim Darts üblichen 50 Punkte Abzug gab's für den Italiener jedoch nur einen Punktabzug und kurze Zeit später das Spielende (2:6, 3:6). Fazit: Sollte es mit dem Tennis mal zuende gehen - Fognini sollte es als Darts-Profi oder Messerwerfer probieren.

Fabio Fognini im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung