Endlich ein Mann für die Top 10

Samstag, 18.02.2017 | 21:22 Uhr
David Goffin wartet seit langer Zeit auf den Einzug in die Top 10
© getty

Die lange Leidenszeit von David Goffin ist endlich zu Ende. Der 26-jährige Belgier belohnt sich für seine konstant guten Leistungen und zieht erstmals in die Top Ten im ATP-Ranking ein.

Und da ist es tatsächlich passiert! Nach insgesamt 22 Wochen als Weltranglisten-Elfter wird David Goffin am Montag erstmals in den Top Ten im ATP-Ranking stehen. Der Belgier schaffte diesen Schritt mit dem Finaleinzug beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Rotterdam. Goffin besiegte im Halbfinale den Franzosen Pierre-Hugues Herbert mit 6:1, 6:3. Den Grundstein für den Einzug in die Top Ten legte der 26-Jährige in der Vorwoche mit dem Finale in Sofia, wo er Grigor Dimitrov unterlegen war.

In Rotterdam konnte er den Spieß umdrehen und den Bulgaren im Viertelfinale besiegen. Auch eine Finalniederlage gegen Jo-Wilfried Tsonga würde Goffin nicht von den Top Ten abhalten. Die Siegesserie des Belgiers kam auch zur rechten Zeit. Denn im März hat Goffin die Halbfinalteilnahmen in Indian Wells und Miami zu verteidigen. Für den Belgier kann es sogar noch höher gehen. Holt er den Titel in Rotterdam, zieht er sogar an Roger Federer, Dominic Thiem und Marin Cilic vorbei auf Platz sieben.

Das ATP-Turnier in Rotterdam im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung