ATP Memphis: Exot Darian King gelingt historischer Sieg gegen Bernard Tomic

"König" von Barbados schreibt Geschichte

Mittwoch, 15.02.2017 | 16:01 Uhr
Darian King besiegt Bernard Tomic und schreibt Geschichte
© twitter
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Nie zuvor konnte ein Tennisspieler von der Karibikinsel Barbados ein Hauptfeldmatch auf der ATP-Tour gewinnen. Darian King hat diesen Bann nun mit einem sensationellen 6:4,-6:4-Erstrundensieg gegen Bernard Tomic bei den Memphis Open gebrochen.

"Ein Traum ist wahr geworden", schwärmte Darian King nach dem größten Erfolg seiner Karriere im Interview mit der ATP-Website. Der 24-jährige Qualifikant setzte sich am Dienstag beim ATP-World-Tour-250-Hallen-Hartplatzturnier in Memphis (USA) völlig überraschend gegen den an Position fünf gesetzten Tomic durch. Ohne auch nur eine einzige Breakchance zuzulassen, düpierte King den hoch favorisierten Australier und benötigte dafür nur 67 Minuten.

Erlebe ausgewählte Tennis-Highlights live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die aktuelle Nummer 140 der Welt hatte sich zuvor erst einmal für ein ATP-Hauptfeld qualifizieren können. Während King 2015 bei den Citi Open in Washington, D.C. noch am Japaner Go Soeda gescheitert war, schrieb er diesmal Sportgeschichte. "Es war schon eine großartige Erfahrung, dass ich es hier ins Hauptfeld geschafft habe. Gegen die ehemalige Nummer 17 der Welt zu gewinnen, ist aber die Krönung", freute sich der Mann, der bisher drei Titel auf der Challenger-Tour einstreichen konnte.

Top 100 und Grand Slams - King will 2017 durchstarten

King verliebte sich erst im Alter von neun Jahren in den Tennissport, vorher spielte er leidenschaftlich Fußball. Seit fünf Jahren ist der Exot aus dem Inselparadies nun Mitglied der Profiszene. Zunächst auf Future- und Challenger-Ebene, demnächst vielleicht schon auf der ganz großen Bühne. King hat große Saisonziele: "Ich möchte die Top 100 knacken und bei allen Grand-Slam-Turnieren mitspielen. Ich bin glücklich, dass ich mich jetzt mit den Topleuten messen kann. Für die Momente habe ich hart trainiert."

Diese Disziplin sei für die Menschen aus Barbados eher untypisch. Es bis hierhin geschafft zu haben, macht King deshalb besonders stolz: "Ich bin total begeistert und glücklich für mein Land. Hoffentlich kann ich so weiter machen." Sein Tennismärchen will er nun gegen Mikhail Kukushkin oder Dustin Brown fortsetzen (ab 22:00 Uhr MEZ bei tennisnet.com in den Livescores). Sollte sich der Deutsch-Jamaikaner durchsetzen, können sich die Fans auf ein rassiges Karibik-Duell in der zweiten Runde freuen.

Das ATP-Turnier in Memphis in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung