Der nächste Sieg gegen einen Topgesetzten

Basilashvili wird zum Favoriten-Schreck

Freitag, 17.02.2017 | 09:27 Uhr
Nikoloz Basilashvili steht in Memphis im Viertelfinale
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale

Wer bei ATP-Turnieren dieser Tage an Position eins gesetzt ist, möchte nicht auf einem Mann treffen: Nikoloz Basilashvili aus Georgien, der in Memphis nun Ivo Karlovic aus dem Turnier nahm.

Nikoloz Basilashvili entwickelt sich währende der letzten Wochen zum Favoriten-Schreck: In Sofia hatte der Georgier in Runde zwei den topgesetzten Dominic Thiem aus dem Turnier verabschiedet, beim ATP-World-Tour-250-Event in Memphis erwischte es nun Ivo Karlovic. Basilashvili setzte sich in zwei Sätzen mit 7:6 (2) und 6:3 gegen den Kroaten durch und trifft im Viertelfinale auf den Australier Matthew Ebden. Der Qualifikant hatte seinerseits Taylor Fritz in drei Sätzen in die Schranken gewiesen.

Nach dem Aus von Karlovic sind lediglich zwei Gesetzte im Hauptfeld verblieben: John Isner, der in der Runde der letzten Acht auf Donald Young treffen wird, und Steve Johnson, der es mit Mikahil Kukushkin zu tu bekommt. Ein Treffen der beiden Lokalmatadoren ist frühestens im Finale möglich.

Hier die Ergebnisse aus Memphis. Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation

Hier der Spielplan

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung