Stan Wawrinka glaubt nicht an die Nummer 1

"Stan, the man" findet sich nicht gut genug

Donnerstag, 05.01.2017 | 21:04 Uhr
Stan Wawrinka erklärt, weshalb er nie die Nummer eins werden wird
© getty

Der aktuelle US-Open-Champion ist in Brisbane mit einem Sieg gegen Viktor Troicki ins Tennisjahr 2017 gestartet. Für den Kampf um die Weltranglisten-Spitze fühlt sich Stan Wawrinka indes nicht bereit.

Mehr als 7000 Punkte beträgt derzeit sein Abstand auf Branchenführer Andy Murray. Der Vergleich der Anzahl der Grand-Slam-Titel stellt den Weltranglisten-Vierten jedoch auf eine Stufe mit dem Briten - beide haben bisher drei "Majors" gewonnen. Doch Stan Wawrinka fühlt sich nach wie vor nicht bereit, den Ranglisten-Thron zu attackieren. Bereits nach seinem US-Open-Sieg hatte er gesagt, nie die Nummer eins erobern zu können.

Diese Meinung hat den Jahreswechsel überlebt. Am Rande des ATP-World-Tour-250-Turniers in Brisbane legte der 31-Jährige diesbezüglich nach: "Das ist einfach der Fakt. Ich habe zwar drei Grand Slams gewonnen in den letzten drei Jahren, aber ich bin weit weg, die Nummer eins oder zwei der Welt zu sein. Die anderen gewinnen oder kommen in die Finals bei fast jedem Turnier, das sie spielen. Ich gewinne zwar ein paar Turniere jährlich, aber während des restlichen Jahres bin ich nicht gut genug."

Erlebe die WTA- und ATP-Tour Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Selbst der Status quo sei schwer zu halten. Wawrinka schaut dabei weniger auf die weit enteilten Novak Djokovic und Andy Murray, auch die direkte Konkurrenz mit Milos Raonic (ATP 3) und Kei Nishikori (ATP 5) müsse beachtet werden. "Es wird hart, dort zu bleiben, wo ich jetzt bin. Ich versuche mich weiter zu verbessern und das Jahr so gut wie möglich zu beenden", erklärte der Schweizer im ATP-Video-Interview.

Deshalb kehrte "Stan" Chennai den Rücken zu

Etwas überraschend wirkte die Änderung seines erfolgreichen Auftaktprogramms. In den vergangenen drei Jahren hatte Wawrinka jeweils den Titel beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Chennai (Indien) gewonnen. Nun verlegte er seinen Saisonstart nach Brisbane, wo ihm am Mittwoch ein 7:6 (5),-6:4-Auftakterfolg gegen Viktor Troicki geglückt war.

Seine Entscheidung, neue Wege zu gehen, erklärte Wawrinka so: "Ich wollte ein bisschen meine Routine ändern und früher nach Australien kommen. Ich habe viele gute Dinge über dieses Turnier gehört, wollte es mal ausprobieren. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden hier."

Hier die Ergebnisse aus Brisbane: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Stan Wawrinka im Spielerprofil

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung