Manager Carlos Costa über seinen Schützling Rafael Nadal

"Rafa" bald wieder ärmellos?

Mittwoch, 25.01.2017 | 10:04 Uhr
Carlos Costa weiß um den Wert von Rafael Nadal
© getty

Viele Branchen gibt es nicht mehr, die Rafael Nadal noch nicht als Werbeträger nutzen. Carlos Costa hätte für das "richitige" Angebot dennoch ein offenes Ohr.

Rafael Nadal ist ein Mann, der sich keinen modischen Trends verschließt. Der aber auch nicht davor zurückschreckt, selbst neue zu setzen. Und sei es, indem er zu bereits bewährtem zurückkehrt. Dies zumindest kündigte sein Manager Carlos Costa gegenüber der Zeitung El Espanol an. Angesprochen auf die Möglichkeit, ob Rafa künftig wieder in ärmellosen Shirts seinem Beruf nachgehen könnte, meinte Costa: "Natürlich. Es ist etwas, woran Nike arbeitet. Rafa würde es gerne machen, obwohl wir nicht wissen, wann es passieren wird."

In anderen Bereichen steht das Team Nadal, wirtschaftlich betrachtet, vor einem Luxusproblem: der 14-fache Major-Sieger hat kaum noch Platz für neue Sponsoren. "Im Moment sind sieben oder acht Kategorien besetzt", erklärte Costa. "Autos, Banken, Sportkleidung, Freizeitkleidung, es ist ein wenig kompliziert." Was nicht heißt, dass potenzielle Interessenten vor verschlossen Türen stünden. "Wenn es andere Angebote von hochkarätigen Unternehmen gibt, werden wir uns das sicherlich überlegen."

Wer auch immer mit Rafael Nadal wirbt, bekommt jedenfalls eines: den größtmöglichen Gegenwert. "Das Selbstvertrauen und die Ehrlichkeit von Rafa sind einfach großartig", schloss Costa. "Rafa wurde in den vergangenen 20 Jahren auf Pressekonferenzen zweimal missverstanden. Er verstellt sich nicht, macht immer klare Aussagen.Und wenn es einmal ein Problem gegeben hat, hat er sich entschuldigt."

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung