Novak Djokovic gegen Fernando Verdasco mit großem Comeback

Fünf Matchbälle abgewehrt - der "Djoker" im Finale

Freitag, 06.01.2017 | 17:44 Uhr
Novak Djokovic steht nun doch im Finale von Doha
© getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Live
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Fernando Verdasco sah schon wie der sichere Sieger aus - dann drehte Novak Djokovic im Halbfinale von Doha so richtig auf und wartet nun auf Andy Murray oder Tomas Berdych.

Sensationelles Comeback von Novak Djokovic im Halbfinale des ATP-Turniers in Doha: Der Weltranglisten-Zweite wehrte im Tie-Break des zweiten Satzes fünf Matchbälle seines Gegners Fernando Verdasco ab und holte sich nach Stunden mit 4:6, 7:6 (7) und 6:3 nach 2:22 Stunden doch noch einen Platz im Finale, wo er entweder auf Andy Murray oder Tomas Berdych trifft.

Verdasco hatte dabei beim Stand von 6:2 in der Kurzentscheidung des zweiten Satzes bereits wie der sichere Sieger ausgesehen, bei 7:6 seine fünfte Chance auf dem Sieg nicht nutzen können. Auch weil Djokovic plötzlich fehlerfrei spielte, den Ball ohne viel Risiko im Match hielt. Im ersten Durchgang war es der Serbe gewesen, der eine 4:2-Führung aus der Hand gegeben hatte.

Im Endspiel könnte Djokovic nun also auf seinen Langzeit-Rivalen Murray, gegen den er Ende 2016 im allerletzten Match der ATP-Saison in London die Chance vergeben hatte, sich die Nummer-1-Postion in der Weltrangliste zurückzuholen. In der ewigen Bilanz führt Novak Djokovic klar mit 24:11 Siegen.

Hier die Ergebnisse aus Doha: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung