Tennis

Der "Maestro" kann sich sehen lassen

Stilsicherer Auftritt: Roger Federer beweist Modegeschmack
© Twitter

Mit cooler Sonnenbrille und im Maßanzug ließ sich Roger Federer im Oktober bei der Pariser Fashion Week ablichten. Nun kürte ihn das Magazin GQ zum "Most Stylish Man".

Roger Federer stellt sie alle in den Schatten. Weder Rapper Kanye West noch die Schauspieler Ryan Gosling, Jared Leto und Tom Hiddleston konnten ihm das Wasser reichen. Die Leserinnen und Leser des Männermagazins GQ bestimmten den 35-Jährigen zum "Most Stylish Man" 2016.

"Wir haben nie daran gezweifelt, dass Roger Federer ein stilvoller Mann ist, wir haben nur nicht begriffen, dass so viele Leute auf den schlichten Stil des Schweizer Tennisprofis stehen", schreibt das Magazin.

Erlebe die WTA- und ATP-Tour Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Federer präsentierte sich in diesem Jahr des Öfteren wie aus dem Ei gepellt. Ob bei der Oscar-Verleihung in Los Angeles, der Pariser Fashion Week oder dem Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi, adrett gekleidet war der "Maestro" bei jedem seiner öffentlichen Auftritte.

Ab 2. Januar will Federer dann wieder vermehrt in Tennisoutfits zu sehen sein. Das Comeback nach mehrmonatiger Zwangspause ist beim Hopman Cup in Perth geplant. Aufgrund seiner verletzungsbedingten Auszeit stand der 17-fache Grand-Slam-Sieger zuletzt in Wimbledon auf dem Platz.

Roger Federer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung