Tennis

Murray in Großbritannien ausgezeichnet

Andy Murray stand 2016 in drei Grand-Slam-Endspielen
© getty

Andy Murray ist nach 2013 und 2015 zum dritten Mal zur "BBC Sports Personality of the Year" in Großbritannien gewählt worden. Bei der Abstimmung stehen sowohl Männer als auch Frauen zur Wahl. Murray erhielt 247.419 Stimmen (33,1 Prozent) und verwies den Triathleten Allistar Brownie und den Reiter Nick Skeleton auf die Plätze.

Mit drei Auszeichnungen ist der Schotte nun der Rekordhalter in Großbritannien. Murray hatte dieses Jahr zum zweiten Mal in Wimbledon gewonnen, anschließend erneut die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewonnen und wurde im November erstmals die Nummer eins im ATP-Ranking.

"Es war das beste Jahr meiner Karriere. Ich hätte nie damit gerechnet, das Jahr als Nummer eins zu beenden. Aber Johanna Konta in den Top 10, Andy Lapthorne, der bei den Quads gewonnen hat, Gordon Reid im Rollstuhl-Doppel und mein Bruder, der im Doppel die Nummer eins wurde. Es war ein tolles Jahr für das britische Tennis, und ich bin so stolz, ein Teil davon zu sein", sagte Murray.

Andy Murray im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung