Hopman Cup, Tag 1: Roger Federer feiert gegen Yuichi Sugita erfolgreichen Saisonstart

Von Lukas Zahrer
Samstag, 30.12.2017 | 11:48 Uhr
Roger Federer feierte in Perth einen perfekten Einstand in die neue Saison
© getty

Roger Federer hat beim Hopman Cup im australischen Perth das erste Match seiner neuen Saison gewonnen. Gegen den Japaner Yuichi Sugita setzte er sich klar mit 6:4, 6:3 durch.

Sugita ging beherzt in die Partie und wehrte gleich im ersten Aufschlagspiel eine Breakchance des Schweizers ab. Eine zweite beim Stand von 2:2 nutzte Federer allerdings, wehrte bei 4:3 noch zwei Möglichkeiten zum Rebreak für den Japaner ab und entschied den ersten Satz nach 35 Minuten für sich.

Im zweiten Durchgang gelang Federer bereits im dritten Game das Break zum 2:1. Im letzten Spiel der Partie nahm er Sugita ein weiteres Mal den Aufschlag ab und machte den Sieg nach 67 Minuten perfekt.

"Endlich ist es wieder Zeit für Tennis", sagte Federer nach der Partie. "Vielleicht habt ihr es ja nicht mitbekommen, aber im letzten Jahr war der erfolgreiche Hopman Cup ein gutes Omen, denn ich habe ein paar andere Turniere gewonnen. Ich freue mich, meine erste Partie gewonnen zu haben."

Angesprochen auf seine aktuelle Form sagte Federer: "Ich finde, ich spiele richtig gut. In den letzten Jahren hat sich einiges verändert im Tennis, ich bin sehr froh, nach wie vor vorne dabei zu sein."

USA vs. Russland: Sock und Vandeweghe siegen

In der Parallel-Partie von Gruppe B feierten die USA einen Sieg über Russland. Im ersten Match konnte CoCo Vandeweghe die gute Form vom Ende der vergangenen Saison mitnehmen und schlug Anastasia Pavlyuchenkova 6:3, 6:3.

Im Anschluss machte Jack Sock den Auftaktsieg der Amerikaner perfekt, indem er Karen Khachanov 6:4, 1:6, 6:3 besiegte. Dabei bewies der ATP-WM-Halbfinalist Sinn für Humor indem er seinem Namen alle Ehre machte und einen Fan nach Anfeuerungen kurzerhand mit Tennissocken beschenkte.

Im abschließenden Mixed-Doppel sorgte die russische Paarung jedoch für den Ehrenpunkt und setzte sich im Fast4-Format 3:4(3), 4:1 und 4:2 durch.

Team Deutschland greift mit Alexander Zverev und Angelique Kerber erst am Neujahrstag in den Wettbewerb ein. In der Gruppe A treffen die beiden dann auf das belgische Duo David Goffin und Elise Mertens.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung