"Crocodile Road to Roland Garros": Gewinne einen VIP-Trip zu den French Open

Von Lacoste
Mittwoch, 14.03.2018 | 12:06 Uhr
René Lacoste im Portrait
© Lacoste

tennisnet.com und Lacoste präsentieren die "Crocodile Road to Roland Garros" - erfahrt in unserer neuen Reihe mehr über das Leben von Firmengründer und Tennislegende René Lacoste und gewinnt ein exklusives VIP-Paket für die French Open sowie wöchentlich tolle Preise der Sport- und Lifestylemarke.

René Lacoste und seine Bekleidungs- und Lifestylemarke gehören zu den angesagten Marken rund um den Globus. Nicht nur im Leben als Modeschöpfer und weltweit bekannter Unternehmer war der im Jahr 1904 geborene Franzose ein Perfektionist.

Gewinnspielfrage: Wer entwarf die erste Version des Krokodils als Lacoste-Zeichen?

Auch als Tennisspieler standen das perfekte Spiel und der Erfolg an oberster Stelle in seiner persönlichen Prioritätensetzung. Die akribische Arbeit an seinem Tennisspiel ließen den Pariser zu einem der besten Tennisspieler aller Zeiten werden. Drei French-Open-Titel in seiner Heimatstadt und diverse andere Erfolge auf dem Tennisplatz konnte Lacoste verbuchen.

Nichts dem Zufall überlassend machte sich der elegante Spieler Notizen zu seinen Gegnern und hielt diese in einem Notizbuch fest. Um noch besser zu werden und den maximalen Erfolg zu generieren, entwickelte Lacoste eigene Schlägermodelle und testete diese an einer grünen Wand in Saint Jean de Luz auf dem Chantaco-Golfplatz seiner Familie.

Nach seiner Karriere als Tennisprofi, die er bereits mit 25 Jahren krankheitsbedingt beenden musste, widmete sich Lacoste seiner zweiten Passion - der Mode.

Es entstand das Modelabel Lacoste, das auch über 80 Jahre später noch als Luxusprodukt in den Schaufenstern der Boutiquen ausgelegt ist. Im Jahr 1933 gründete der akribische Arbeiter die Firma und gab seiner Mode das markante Logo. Ein Krokodil ziert die verschiedenen Kleidungsstücke der Marke Lacoste. Doch warum gerade ein Krokodil?

Eine Wette führt zum Logo

Bereits während seiner aktiven Tenniskarriere legte der französische Davis-Cup-Spieler Wert auf Ästhetik. Vor einem Match im Jahr 1923 gegen Australien schloss Lacoste eine Wette mit seinem Davis-Cup-Kapitän ab. Für einen Sieg gegen den Australier James Anderson forderte Lacoste als Wetteinsatz einen Koffer aus Krokodilleder. Lacoste verlor die Partie und somit auch seinen Wetteinsatz; der Spitzname blieb ihm: "Le crocodile".

Vier Jahre später zeichnete Robert Georges ein Krokodil mit weit geöffnetem Maul für seinen guten Freund René Lacoste, der ab diesem Zeitpunkt das Krokodil als Logo auf seinen Hemden trug und damit auf den Tennisplätzen der Welt auflief. Als aus dem Tennisprofi Lacoste der Modeschöpfer hervorging, zierte das Krokodil auch die Modelinie des Franzosen. Der Mythos Lacoste in Verbindung mit dem kleinen, grünen Krokodil auf der Brust war geboren.

Zunächst war "Le crocodile" nur auf weißen, schlichten Poloshirts zu sehen, ehe sich Jahre später weitere Farben in das Sortiment der Lacoste-Linie mischten.

Gewinnspiel: Ab zu den French Open

Im Rahmen der Crocodile Road to Roland Garros und den French Open in Paris verlost Lacoste ein exklusives VIP-Paket inklusive VIP-Tickets, Backstagezugang, Hotel, Flug, Welcome Package und vieles mehr. Dazu stellen wir euch über mehrere Wochen eine wöchentliche Gewinnspielfrage. Der Preis wird unter allen Teilnehmern unseres Gewinnspiels verlost, das bis zum 29. April 2018 läuft. Zusätzlich gibt es jede Woche ein tolles Produkt aus dem Hause Lacoste zu gewinnen. Diesmal handelt es sich um ein T-Shirt aus der aktuellen Kollektion der Kult-Marke. Du weißt die Antwort auf unsere Gewinnspielfrage in dieser Woche? Stelle deine Antwort unter dem Facebook-Post und mit etwas Glück bist du der glückliche Gewinner. Das T-Shirt-Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 18. März 2018.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung