Tennis

Matchtipp of the day: Altmeister-Duell Federer gegen Berdych presented by LeoVegas

Von LeoVegas
Roger Federer hat die Titelverteidigung bei den Australian Open fest im Blick
© getty

Roger Federer trifft im Viertelfinale der Australian Open auf den Tschechen Tomas Berdych - der "Matchtipp of the day" presented by LeoVegas.

Verläuft das Altmeister-Duell zwischen Roger Federer und Tomas Berdych wie im vergangenen Jahr in Melbourne? Wird es wieder eine One-Man-Show des "Maestros" und dauert lediglich 90 Minuten? Wohl eher nicht - denn Berdych geht mit weit besserer Form in das Match als in der Vorjahresausgabe.

Der Tscheche präsentiert sich zu Beginn des Jahres in alter Stärke und bewies seine physische Top-Form bereits bei den "Tie Break Tens", als er als Turniersieger beim Spaß-Cup vom Platz ging. Der Aufschlag und die Vorhand finden seit Beginn der Australian Open das Ziel und setzen die Gegner des 32-Jährigen unter Druck.

Auf der Gegenseite steht ein 36-jähriger Federer, der keine Schwäche zu offenbaren scheint und die Matches Down Under nach Belieben dominiert - mal wieder.

Der amtierende Turniersieger musste nur ein Break in den Matches zuvor abgeben und variiert mit seinen Grundschlägen - das Spiel des Schweizers geht erneut voll auf. Eines ist jedoch klar: Die Partie gegen Berdych wird ein Härtetest werden, den Federer so im laufenden Wettbewerb noch nicht vor der Nase hatte. Dennoch liegt dem 19-fachen Grand-Slam-Champion das Spiel seines Gegenüber. Im vergangenen Jahr servierte er den Tschechen reihenweise ab und ließ ihn in Miami und Wimbledon wie einen Schülerjungen aussehen.

Klare Rollenverteilung

Auch im direkten Vergleich hat Federer die Nase weit vorn. Mit einer Statistik von 19 Siegen bei sechs Niederlagen geht Federer als klarer Favorit in die Partie. Auch weil "FedEx" die letzten acht Partien allesamt gewinnen konnte.

Die größte Stärke in Berdychs Spiel ist sein Aufschlag - und darauf wird es im Viertelfinale hauptsächlich ankommen. Sollte Berdych in dieser Kategorie Schwächen zeigen könnte es ein erneut heilloses Unterfangen für den Routinier werden. Der Routinier auf der Gegenseite wird auf seine Chancen lauern und gewohnt aggressiv und variantenreich agieren.

Wettanbieter LeoVegas sieht die Rollenverteilung ähnlich und schickt Federer mit einer Favoriten-Quote von 1,16 in die Partie. Die Außenseiterrolle liegt auf Seiten Berdychs und einer Quote von 5,60.

Hier könnt ihr eure Wette für euren Favoriten abgeben!

Neben den Quoten bietet LeoVegas noch ein tolles Gewinnspiel für die US Open 2018 an! Macht mit, registriert euch und schnappt euch ein Rund-um-Paket für das Turnier in Flushing Meadows - einfach hier registrieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung