Gewinnt mit Lacoste und tennisnet einen Traumtrip zum ATP-Finale - Teil 3

Rene Lacoste und das Krokodil als Markenlogo

Von tennisnet
Montag, 02.10.2017 | 15:30 Uhr
Gewinnt mit Lacoste und tennisnet einen Traumtrip zum ATP-Finale - Teil 3
© Lacoste
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Lacoste und tennisnet verlosen 1x2 Tickets für das ATP-Finale im November in London! Beantwortet die heutige dritte Montagsfrage richtig, schon seid ihr in der Verlosung:
Warum hat Lacoste das unverkennbare Krokodil als Logo?

Mit Lacoste assoziiert man nicht nur Tennis, die Marke ist vor allem durch das unverkennbare Krokodil als Logo weit über die Grenzen des Sports bekannt. Ein Symbol, das nicht nur für Qualität, sondern auch für Anmut und Gewinner steht. Doch warum ziert das Krokodil eigentlich sämtliche Lacoste-Artikel?

Die Antwort liegt im Jahre 1923. Frankreich setzte sich in der Europazone der International Lawn Tennis Challenge, dem heutigen Davis Cup, durch und trat im Playoff in Bosten gegen Australien an. Der spätere Sieger sollte im Finale gegen den Titelverteidiger, die USA antreten.

Vor dem ersten Spiel, das Rene Lacoste gegen James Anderson bestreiten sollte, sah der Franzose einen Koffer aus Krokodilleder und wettete mit Kapitän Alan Muhr um das gute Stück. Sollte Lacoste Anderson im Auftaktspiel besiegen, würde Muhr seinem Spieler den Koffer schenken.

Ein Journalist schnappte diese Wette auf und verpasste Lacoste daraufhin den Spitznamen "das Krokodil" - die Idee zum Markenlogo war geboren. 1926 bat Lacoste seinen Freund Robert George ein Krokodil für seine neue Kollektion zu designen, wenig später trug Lacoste das Logo erstmals auf einem seiner Blazer.

Das Spiel gegen Anderson verlor Lacoste übrigens in drei Sätzen mit 5:7, 3:6, 4:6 und damit auch die Wette mit Muhr. Australien setzte sich später klar mit 4:1 gegen Frankreich durch. Ob Lacoste den Koffer selbst erwarb, ist nicht überliefert.

Wisst ihr nun die Antwort auf die Montagsfrage? Dann macht jetzt mit und postet eure Antwort bei Facebook. Jeden Montag vom 18. September bis 23. Oktober wird es auf der Facebook-Seite von tennisnet eine neue knifflige Frage geben, die unter dem jeweiligen Post beantwortet werden soll. Unter allen Teilnehmern gibt es zu jeder Montagsfrage tolle Preise von Lacoste zu gewinnen. Außerdem werden bis 30. Oktober unter allen Teilnehmern 1x2 Tickets verlost und mit etwas Glück fliegt ihr inklusive Begleitung schon bald zum ATP-Finale nach London!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung