Verletzungsvorbeugung mit BLACKROLL®

Von BLACKROLL®
Dienstag, 01.08.2017 | 09:30 Uhr
Wie BLACKROLL® dein Tennistraining verbessern kann - Teil 1
© BLACKROLL® / Sebastian Schöffel

Tennis ist ein intensiver Sport, bei dem der Körper so richtig gefordert wird. Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination, Mobilität - alle athletischen Fähigkeiten sind gefragt. Kein Wunder also, dass hin und wieder Verspannungen und Verletzungen auftreten. Ein Krankheitsbild ist besonders bekannt: Der Tennisarm.

Doch die typischen Beschwerden wie Ellbogen-, Rücken- und Schulterschmerzen lassen sich vermeiden: Mit BLACKROLL® Produkten, die Verspannungen lösen und die Mobilität steigern. Und nicht nur das: Richtig eingesetzt können die BLACKROLL® Produkte auch die Leistungsfähigkeit erhöhen. Dann heißt es statt immer wieder Tiebreak auf einmal: Spiel, Satz und Sieg.

BLACKROLL® hat sich darauf spezialisiert, gesundheitsfördernde Produkte zu entwickeln, mit denen jeder die Elastizität von Muskeln und Faszien erhöhen und das Wohlbefinden verbessern kann. Ursprünglich für Leistungssportler gedacht, werden die BLACKROLL® Produkte jetzt auch von Breitensportlern und gesundheitsbewussten Menschen genutzt. Sie sind perfekt geeignet, um dich während der Saison fit zu halten und die Regeneration zwischen zwei Trainings oder nach einem anstrengenden Match zu optimieren. Das weiß auch Tennis-Profi Angelique Kerber. Sie hat den kleinen BLACKROLL® BALL bei wichtigen Turnieren dabei.

Wenn die BLACKROLL® Produkte für die myofasziale Selbstmassage eingesetzt werden, verbessern sie die Durchblutung und die strukturellen Eigenschaften der Faszien. Die Faszien sind das Bindegewebsnetz, das den ganzen Körper, jeden Muskel und jedes Organ, umspannt und durchzieht. In der Medizin hat in den letzten Jahren ein Umdenken stattgefunden, was die Bedeutung der Faszien angeht. Wurden in der Vergangenheit oft Muskeln und Knochen für Schmerzen nach Belastungen verantwortlich gemacht, sind nach neueren Erkenntnissen vermehrt auch die Faszien beteiligt. Durch die Selbstmassage mit der BLACKROLL® wird das Bindegewebe elastischer und gesünder. Das zeigt sich durch eine bessere Beweglichkeit und weniger Schmerzen und Verspannungen und letztlich durch Stärke und spielerisches Können auf dem Platz.

Hier zeigen wir dir ein paar Tipps, wie du typische Beschwerden vermeiden kannst, so dass du die ganze Saison über fit bleibst.

Tennisarm

Um einem Tennisarm, im Fachjargon als laterale Epicondolytis bekannt, vorzubeugen, eignen sich die BLACKROLL® MINI und der BLACKROLL® TWISTER besonders gut. Mit der MINI kannst du den Unterarm auf einer festen Unterlage, beispielsweise einem Tisch, ausrollen. Mit dem TWISTER können Verhärtungen und Verspannungen im Ellbogenbereich mit Druck und Drehung gelöst werden. Eine kurze Videoanleitung findest du hier:

Schulterbeschwerden

Auch Schulterprobleme treten bei Tennisspielern häufig auf. Das ist besonders ärgerlich, wenn es so schmerzt, dass der Arm nicht mehr gehoben werden kann. Mit dem kraftvollen Aufschlag ist es dann erst einmal vorbei. Zur Vorbeugung sollte deshalb das Gewebe um die Schulterblätter gelockert werden. Dazu kannst du den BLACKROLL® BALL 12 oder den BLACKROLL BALL 08 nehmen, je nachdem, wie intensiv du deine Schulter behandeln willst. An einer Wand stehend kannst du jetzt in kreisenden Bewegungen mit dem BALL um das Schulterblatt herum massieren. Weitere Informationen zu Schulterschmerzen findest du hier.

Unterer Rücken

Probleme im unteren Rücken sind bei Tennisspielern weit verbreitet. Hier kann die Massage mit dem BLACKROLL® DUOBALL vorbeugend wirken, den es ebenfalls in zwei Größen gibt. Der 12 Zentimeter große Ball massiert flächiger, der 8 Zentimeter große punktueller und intensiver. Zur Lockerung des unteren Rückens stehst du aufrecht mit dem Rücken zur Wand und platzierst den DUOBALL zwischen Wand und Rücken oberhalb der Hüfte. Durch Auf- und Abbewegungen massierst du nun den Rücken so mit dem DUOBALL, dass die Muskelstränge stärkerem Druck ausgesetzt sind und die Wirbelsäule durch die tieferliegende Verbindung zwischen den beiden Bällen ausgespart wird. Diese Massage wirkt auf die Lumbarfaszie ein und kann so Rückenschmerzen verhindern. Mehr Informationen zu Schmerzen im unteren Rücken findest du hier.

Gutscheincode

Tennisnet und BLACKROLL® verlosen insgesamt 33 Gutscheine für BLACKROLL®-Produkte aller Art! Liked einfach diesen Facebook-Beitrag - schon spielt ihr mit! Alle Infos zum Gewinnspiel findet ihr hier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung