Tennis

Florian Mayer bei letzter Wimbledon-Teilnahme mit Erstrundenpleite

Von SID
Dienstag, 03.07.2018 | 15:42 Uhr
War es das für Florian Mayer und Wimbledon?
© getty

Tennis-Routinier Florian Mayer ist bei der letzten Teilnahme an seinem Lieblings-Grand-Slam in Wimbledon in der ersten Runde gescheitert. Der 34-Jährige, der seine Karriere nach den US Open im September beenden wird, unterlag dem Tschechen Jiri Vesely 6:7 (3:7), 4:6, 6:4, 1:6.

Für Mayer war es im 15. Spiel seiner Abschiedstournee 2018 die 13. Niederlage.

Mayer, der sich gegen Vesely im dritten Satz am Daumen der rechten Schlaghand behandeln ließ, hatte in Wimbledon 2004 und 2012 das Viertelfinale erreicht und damit die größten Grand-Slam-Erfolge seiner Karriere verbucht. Bei seinem zwölften Start im Rasen-Mekka von London kassierte der Bayreuther nun seine vierte Auftaktpleite.

Vor den ersten Einsätzen der Zverev-Brüder Alexander (Nr. 4) und Mischa sind damit weiterhin zwei deutsche Tennisspieler für die zweite Runde qualifiziert. Am Vortag hatten Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 25) und Jan-Lennard Struff (Warstein) ihre Erstrundenmatches gewonnen, Qualifikant Yannick Maden (Stuttgart) schied dagegen ebenso wie am Dienstag Maximilian Marterer (Nürnberg) und Peter Gojowczyk (München) aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung